Unsere Mitgliedsgemeinschaften: Pipebands

Unsere Mitgliedsgemeinschaften

FC St. Pauli Pipes & Drums im Fußball-Club St. Pauli v. 1910 e.V.

St. Pauli

Vereinsfoto
Stadtteilkarte

Gegründet am 07.12.2017
Mitglied der TPK seit 01.10.2017

Ansprechpartner : Dennis Cole
band@stpaulipd.de

Die St. Pauli Pipes & Drums wurden 2015 gegründet und spielen traditionelle und moderne Stücke auf der schottischen Great Highland Bag Pipe (Dudelsack) und Drums (Bass- Tenor und Scottish Side-Drum).
Seit dem 07.12.2017 sind wir eine Abteilung im FC St. Pauli.

Wir üben jeden Dienstag-Abend,
18:00 bis 18:45 Uhr (Beginner Pipes und Drums),
19:00 bis 21:30 Uhr (intermediate und Band),
in Hamburg Barmbek, Bramfelder Straße 138, in der alten Voss-Margarinefabrik. (Navi-Adresse: Bramfelder Straße 140).

Anfahrtsplan als PDF unter www.stpaulipd.de/contact/

Jeden ersten Dienstag im Monat findet ein reines Instrumentenüben (ohne Beginner) statt.
Der Unterricht findet komplett auf deutsch statt und ist bis auf einen Vereinsbeitrag kostenlos. Musikalisches Ziel ist der Aufbau einer Pipe Band nach den Regeln und Methoden der Royal Scottish Pipe Band Association (www.RSPBA.org). Vorrangiges Ziel ist zunächst ein gemeinsames Auftrittsrepertoire mit dem Anspruch einer handwerklich sauberen und inhaltlich interessanten Performance zu bieten.
Die Ausbildung erfolgt durch erfahrene Piper und Drummer, die selber aktiv in erfolgreichen Pipe Bands (Scandinavian Seaways PB, Heather and District PD und The Queens Royal Irish Hussars) gespielt haben oder spielen. Freundschaftliche Beziehungen zu anderen Bands sowie ein regelmäßiger Austausch werden ebenso gefördert wie die Teilnahme an externen Ausbildungsveranstaltungen.

Wir bitten um eine Voranmeldung per Email (band@stpaulipd.de)
Web: https://stpaulipd.de

FacebookWebsiteEmail

Die nächsten Termine...

28. Fanfaronade des MTB
05.06.2021 ab 10:00 Uhr

Laut und Luise
20.06.2021 ab 13:00 Uhr

13. Bundesturnfest des ÖTB in Wels
14.07.2021

Zum Kalender

Jubiläen 2021

25 Jahre
Alt-Spielmannszug des TSV Reinbek von 1892

Zu unseren Vereinen