Die TPK-Jugend

Ausschussmitglieder
MARC-ANDRÉ OWCZARZEWICZ
Landesjugendwart
PSG-Beauftragter

Spielmannszug Turnerschaft Harburg
Marc-André Owczarzewicz
Schon von Anfang an war Marc-André Owczarzewicz durch seine Familie mit dem Spielmannswesen stark verbunden, denn seine Mutter musizierte selbst auch bereits seit ihrem achten Lebensjahr im Musikverein. Dass er also einmal selbst den musikalischen Weg einschlägt, war also nur eine Frage der Zeit. Auf dem Gymnasium trat er daher bald dem Schulorchester bei und erlernte dort die Klappenquerflöte.
2008 folgte er seiner Mutter in den Spielmannszug des Wilhelmsburger Sportvereins und wechselte dort in das Schlagzeugregister.
2011 trat er dann seinem aktuellen Verein - der Turnerschaft Harburg - bei, wo er auch alsbald das Amt des Jugendsprechers übernahm.
Im Zuge dieses Amtes wurde er schließlich auf der Landesdelegiertentagung der TPK Hamburg 2016 zum Jugendvertreter der außerordentlichen Mitglieder gewählt. Er absolvierte in diesem Zusammenhang daher auch schon dort die Ausbildung zum Jugendgruppenleiter.

Im Juni 2019 kam schließlich der Anruf des Vorstandes der TPK: „Marc-André, könntest du dir vorstellen, das Amt des Landesjugendwartes zu übernehmen?“ Marc-André zögerte nicht lang und stellte sich schließlich 2019 auf der Jugendversammlung einstimmig zur Wahl. Erwähnenswert ist, dass auch dieses Amt ihm eigentlich schon in die Wiege gelegt worden ist, da auch seine Mutter früher dieses Amt bereits mehrjährig bekleidet hatte.

Marc-André ist außerdem seit 2013 im Landesspielleute Orchester im Schlagzeugregister aktiv.
RAMONA VENOHR
Vertreterin der Jugendlichen der ordentlichen Mitglieder

Spielmannszug Ahrensburger TSV
Ramona Venohr
Durch ihre Eltern ist Ramona Venohr von Anfang an beim Spielmannszug des Ahrensburger TSV mit dabei. Durfte sie die ersten Jahre neben der Standarte voraus gehen, gelang es ihr mit 8 Jahren ihren Vater zu überzeugen mit der Flötenausbildung zu beginnen. 2003 bewirbt sie sich als Sopranstimme für das LandesSpielleute Orchester (damals noch Landesjugendorchester), ist bis heute durchgängiges Mitglied und seit einigen Jahren Orchestersprecherin. Seit 2004 übt sie die Funktion als Ausbilderin der Flöten sowie Marimba aus.

Da die Arbeit in der Jugend ihr schon immer Freude bereitet hat, folgt der Jugendwart für etwa 10 Jahre sowie die Mitgliedschaft im Landesjugendausschuss der TPK Hamburg. Auch außerhalb des eigenen Vereins ist Ramona Venohr sehr aktiv bei vielen Tätigkeiten der TPK Hamburg dabei und unterstützt die Jugend z.B. bei den Kinderfesten „Laut und Luise“ sowie dem „Weltkinderfest“ in Hamburg.

Ramona Venohr absolvierte erfolgreich die Leistungslehrgänge D1, D2 und D3. Im Jahr 2017 hat sie die Nachfolge ihres Vaters angetreten und ist nun musikalische Leiterin des Spielmannszuges des Ahrensburger TSV.
MATTHIAS SCHWARZ
Vertreter der Jugendlichen der außerordentlichen Mitglieder

Spielmanns- und Fanfarenzug Blau Weiss Osdorf
Matthias Schwarz
Seit September 1979 ist Matthias Schwarz, genannt Maddel, aktives Mitglied im Spielmanns- und Fanfarenzug Blau-Weiss Osdorf e.V..
Anngefangen hat er mit der Querflöte. Über die Jahre hat er sich entsprechend weitergebildet, so dass er inzwischen falst alle Instrumente im Verein spielen kann.

Er hat den Verein mehrere Jahre als Vorsitzender geführt. 2019 hat er das Zepter abgegeben, da er keine Ideen mehr hatte. Heute führt er nur noch den Stab oder spielt Instrumente, die bei Auftritten sonst fehlen würden.

Der neuer Vorstand war 2020 der Meinung, dass er doch im Verband tätig werden solle, da dort Unterstützung gebraucht würde. Somit hat er sich bereit erklärt und wurde sofort gewählt.

Er möchte unter anderem bei den Mitgliedsvereinen vorbeischauen und über die TPK Hamburg sprechen, sowie Wünsche, Probleme der Vereine und die Erwartung der Mitgliedsvereine zu erfahren, um hier mögliche Lösungen oder neue Ideen zu finden.

Sein Lieblings Satz: Wir sind Hobbymusiker und wollen nur spielen, KEIN Streit zwischen den Vereinen.
ISABELLE HOPEN
Mitglied für Öffentlichkeitsarbeit

Spielmannszug Ahrensburger TSV
Isabelle Hopen
Seit ihrem 5. Lebensjahr spielte Isabelle Hopen zwei Jahre lang Blockflöte, bevor sie dann vor dem eigentlichen offiziellen Eintrittsalter im Ahrensburger Spielmannszug die Querflöte für sich entdeckte.
Ein paar Jahre später übernahm sie dann auch das Spielen von des Marimbas.

2013 fing sie als Ausbilderin für Querflöte und Marimba an. 2018 löste sie Ramona Venohr als 1. Jugendwartin in Ahrensburg ab.

Seit 2016 unterstützt Isabelle Hopen den Landesjugendauschuss der TPK Hamburg. Zu Beginn als Kassenprüferin der Jugend und seit 2021 als Mitglied für Öffentlichkeitsarbeit.

Isabelle Hopen ist außerdem seit 2019 im LandesSpielleute Orchester im Flötenregister aktiv.