Das ist die TPK...

Das ist die TPK...

Hinter der Trommler- und Pfeiferkorps-Vereinigung Gross-Hamburg von 1920 im VTF e.V. – kurz TPK - verbirgt sich der Fachbereich „Musik- und Spielmannswesen“ im Verband für Turnen und Freizeit der Stadt Hamburg (VTF). Damit vertritt die TPK über diesen Landesturnverband Hamburg den Bereich Musik- und Spielmannswesen im Deutschen Turnerbund (DTB).

Durch die Zugehörigkeit zum VTF als eigenständiger Fachbereich ist die TPK gleichzeitig dem DTB und der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV) angeschlossen. Ergänzend dazu ist die TPK darüber hinaus selbst aktives Mitglied im Landesmusikrat (LMR) der Stadt Hamburg.

Derzeit sind ca. 425 Mitglieder in 19 Mitgliedsgemeinschaften organisiert. Die Kernaufgabe der TPK besteht darin, die Spielmannsmusik in Hamburg zu fördern und zu pflegen.
Der Mitgliedsbeitrag der TPK beträgt auf Grundlage einer jährlichen Bestandsmeldung der Mitgliedsgemeinschaften aktuell 2,10 € für jedes Mitglied pro Jahr.

Organe der TPK sind die jährlich stattfindende Landesdelegiertentagung (LDT), der Vorstand bestehend aus 4 Mitgliedern sowie der aus 7 Mitgliedern bestehende Landesausschuss (LA) und seine ihm angegliederten Fachausschüsse.

Die Kernaufgabe der TPK besteht im Wesentlichen in der Aus- und Fortbildung seiner Mitglieder, sowie der Vertretung seiner Mitglieder gegenüber anderen Verbänden und Institutionen. Jährlich auf Hamburger Ebene organisierte Lehrgänge fördern das musikalischen Niveau und die Kameradschaft der Mitglieder untereinander.

Im März 2003 wurde mit Zustimmung der LDT das "VTF Landesspielleute Orchester der TPK im Landesmusikrat Hamburg" (kurz: LSO) unter der Trägerschaft des Landesmusikrats Hamburg und des Verbandes für Turnen und Freizeit e.V. gegründet. Grundlegendes Ziel des LSO ist es, die Förderung der jugendlichen Mitglieder der Mitgliedsvereine der TPK in Anlehnung an andere Landesverbände in pädagogischer und musikalischer Hinsicht zu fördern. Dabei sollen die Musiker des LSO gleichzeitig als Multiplikatoren fungieren, um die neuen Strömungen in die Mitgliedsgemeinschaften zu tragen und letztendlich umzusetzen.
Eines der zukünftigen Ziele ist parallel zum LSO, den Landesspielmannszug (LSZ) stärker als Spielformation in der Öffentlichkeit zu präsentieren, um die Kameradschaft der Mitglieder der TPK untereinander noch weiter zu verbessern und auszubauen. Auch weiterhin sollen gemeinsame Auftritte und Proben die teilnehmenden Musiker dazu motivieren, in ihren eigenen Vereinen mit neu gewonnener Motivation die Vereinsarbeit vor Ort zu stärken und zu fördern.

Aktuell stellen wie in nahezu allen ehrenamtlichen Institutionen dieser Zeit Nachwuchssorgen auch alle Mitgliedsvereine der TPK vor grundlegende Probleme, welche der LA derzeit versucht, gemeinsam mit den Mitgliedsgemeinschaften und der Behörde für Schule und Berufsbildung anzugehen und entgegen zu wirken.

TPK in Zahlen

478 Mitglieder
20 Vereine
17 Stadtteile

Zu unseren Vereinen

Pressenews

08.06.2017 - 14:44
Wie bunt ist das denn!
erfolgreiche Teilnahme des LSO

15.06.2016 - 22:06
Neuer Webauftritt

weitere Artikel